HomeKontaktMenü

Titel:

Aus tiefer Not schrei ich zu dir

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 299

Text:

Martin Luther 1524

Melodie:

Martin Luther 1524

Satz:

Johann Sebastian Bach

Ensemble:

Chor der Hochschulen für Kirchenmusik Tübingen und Rottenburg

Aufnahmeort:

Evang. Bonhoefferkirche Tübingen

Anlass/Thema:

Pharisäer und Zöllner

Woche im Kirchenjahr:

11. Sonntag nach Trinitatis

 

Die Geschichte vom „Pharisäer und Zöllner“ aus Lukas 18, 9-14 ist das Leitbild dieses Sonntags, oder: Hochmut und Demut. Niemand ist gefeit vor der Rede des einen: „Ich danke dir, dass ich nicht so bin wie die andern Leute, wie dieser Zöllner.“ Martin Luthers erstes Psalmlied „Aus tiefer Not schrei ich zu dir (EG-Wü 299) führt die Singenden in die Rolle des Zöllners, der bittet: „Sei mir Sünder gnädig“. Dass im Glauben an Christus allein und an sonst gar niemanden Rettung aus Bedrohung, Krankheit und Eitelkeit kommt, bringt der Königsberger Pfarrer Georg Weissel, der durch sein Adventslied „Macht hoch die Tür“ bekannt ist, in seinem auf den 3. Advent geschriebenen Lied „Such, wer da will ein ander Ziel“ (EG-Wü 346) zum Ausdruck. „Komm, Herr, segne uns“ (EG-Wü 170) ist ein Klassiker des Neuen Liedes und meditiert den Segen Gottes als Gabe und Aufgabe, „dass wir uns nicht trennen“, z.B. in Pharisäer und Zöllner.

 

Lieder der Woche:

Aus tiefer Not, EG-Wü 299

Such wer da will ein ander Ziel, EG-Wü 346

Komm, Herr, segne uns, EG-Wü 170

Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 272

Jugendchor crossover

6. Sonntag nach Trinitatis

Du hast mich, Herr, zu dir gerufen

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 210

Kinder- und Jugendkantorei der Stiftskirche Öhringen

6. Sonntag nach Trinitatis

Ich bin getauft auf deinen Namen

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 200

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

6. Sonntag nach Trinitatis