HomeKontaktMenü

Titel:

Es ist das Heil uns kommen her

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 342

Text:

Paul Speratus 1523

Melodie:

Mainz um 1390

Satz:

Rainer Johannes Homburg

Ensemble:

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

Aufnahmeort:

Kreuzkirche Stuttgart-Hedelfingen

Anlass/Thema:

Der Lohn des Glaubens

Woche im Kirchenjahr:

Septuagesimä - 3. Sonntag vor der Passionszeit

 

Mit dem Sonntag Septuagesimae beginnt die kleine Reihe von drei Sonntagen zwischen der Weihnachts- und der Passionszeit. Der Name "70 Tage vor Ostern" bezieht sich auf das Ende der Osterwoche. Im frühen Mittelalter wurde im Kirchenjahr der Fastenzeit eine Vorfastenzeit vorangestellt, in den evangelischen Kirchen spricht man von der "Vorpassionszeit". Sie dient wie jede Fastenzeit dazu, sich auf die Grundlagen des Lebens zu besinnen, auch durch die Lieder. "Es ist da Heil uns kommen her" (EG-Wü 342) führt hinein in die theologischen Grundlagen der evangelischen Kirchen. Das Lied breitet die zentrale Lehre von der Rechtfertigung aus und endet mit einer Umschreibung des Vaterunsers. Das Lied "Gott liebt diese Welt" (EG-Wü 409) richtet den Blick auf die Verantwortung des Christen jeweils an seinem Ort, eingebettet in die Stationen der Geschichte Gottes mit den Menschen. In jedem Fall: die Grundlage des Lebens, von denen wir ausgehen, bekommen wir geschenkt.

 

Lieder der Woche:

Gott liebt diese Welt, EG-Wü 409

Es ist das Heil uns kommen her, EG-Wü 342

Gott, deine Liebe reicht weit

Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder (NL) Nr. 46

capella laurentiana, Nürtingen

Misericordias Domini

Fürchte dich nicht

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 629

Jugendkantorei Stuttgart-Vaihingen

Misericordias Domini

Ich steh in meines Herren Hand

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 374

Kinderkantorei Stuttgart-Vaihingen

Misericordias Domini

Der Herr ist mein getreuer Hirt

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 274

Jugendkantorei Herrenberg

Misericordias Domini