HomeKontaktMenü

Titel:

Gott wohnt in einem Lichte

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 379

Text:

Jochen Klepper 1938

Melodie:

Bartholomäus Gesius 1603

Ensemble:

Kinderkantorei Weinsberg

Aufnahmeort:

Johanneskirche Weinsberg

Anlass/Thema:

Das Wort der Versöhnung

Woche im Kirchenjahr:

3. Sonntag nach Trinitatis

 

"Versöhnung" ist das Thema des 3. Sonntags nach dem Dreieinigkeitsfest. In der klassischen biblischen Geschichte von den verlorenen Söhnen (Lukas 15, 11-32) werden Liebe, Vergebung und Gnade konkret und greifbar in dem Festessen, das der Vater nach der Rückkehr des missratenen Sohnes veranstaltet, aber ebenso für den Daheimgebliebenen. Auch in der Geschichte vom verlorenen Schaf (Lukas 15, 1-7) wird spürbar, wie Gott alles liegen und stehen lässt, um eine einzige verlorene Seele zu suchen und zu retten. Wie Gott den unendlichen Unterschied zwischen sich und dem Menschen überbrückt und dem Menschen als Mensch nahe kommt, formuliert Jochen Klepper in seinem Lied "Gott wohnt in einem Lichte" (EG-Wü 379). Dass jeder neue Tag ein Zeichen der Gnade und Treue Gottes ist, bringt das klassische Morgenlied "All Morgen ist ganz frisch und neu" (EG-Wü 440) des Konstanzer Reformators Johannes Zwick zum Ausdruck. Die Melodie des Urkantors der Reformation Johann Walter vermittelt etwas von der Frische, von der im Liedtext die Rede ist.

 

Lieder der Woche:

Gott wohnt in einem Lichte, EG-Wü 379

All Morgen ist ganz frisch, EG-Wü 440

 

Suchen und fragen, hoffen und sehn

Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder Nr. 82

Tübinger Neckarschwalben

4. Sonntag nach Trinitatis

Geh aus, mein Herz, und suche Freud

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 503

Kurrende Maulbronn

4. Sonntag nach Trinitatis

Komm in unsre stolze Welt

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 428

Stiftskantorei Öhringen

4. Sonntag nach Trinitatis

O Gott, du frommer Gott

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 495

Kinderkantorei Herrenberg

4. Sonntag nach Trinitatis