HomeKontaktMenü

Titel:

Der Geist des Herrn erfüllt das All

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 554

Text:

Maria Luise Thurmair

Melodie:

Melchior Vulpius

Satz:

Johann Sebastian Bach

Ensemble:

Kinder- und Jugendkantorei der Stiftskirche Öhringen

Aufnahmeort:

Johanneskirche Weinsberg

Anlass/Thema:

Die Kirche des Geistes

Woche im Kirchenjahr:

Pfingsten

 

An Pfingsten feiert die christliche Kirche den Heiligen Geist, die Kraft, über die niemand einfach verfügt, um die man nur bitten kann, und die, so bleibt zu hoffen, immer wieder zur Begeisterung führt. Die Festgeschichte in Apostelgeschichte 2, 1-18 läuft auf die Überwindung der Sprachbarrieren hinaus. Wenn Menschen, die sich nicht verstehen oder aneinander vorbeireden, einen Zugang zueinander finden, auch dann ist Pfingsten. Der Kanon "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geiste empfangen" (EG-Wü 132) nimmt die Verheißung Jesu auf, die er seinen Jüngern als Abschiedsgruß hinterlässt, bevor er in den Himmel geht. Das moderne Pfingstlied "Der Geist des Herrn erfüllt das All" (EG-Wü 554) nimmt den alten Gedanken vom Geist auf als der kreativen Kraft schlechthin, als der Art und Weise, wie Gott jetzt da ist. Das Abendlied "Der Lärm verebbt und die Last wird leichter" (NL 18) kommt aus Schweden. In ihm kommt in Form der Bitte etwas von der schöpferischen Kraft des Heiligen Geistes zum Ausdruck.

 

Lieder der Woche:

Der Geist des Herrn erfüllt das All, EG-Wü 554

Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, EG-Wü 132

Der Lärm verebbt und die Last wird leichter, NL 18

All Morgen ist ganz frisch und neu

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 440

Vocifer, Evang. Stift Tübingen

3. Sonntag nach Trinitatis

Gott wohnt in einem Lichte

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 379

Kinderkantorei Weinsberg

3. Sonntag nach Trinitatis