HomeKontaktMenü

Titel:

Herr Christ, der einig Gotts Sohn

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 67

Text:

Elisabeth Cruciger 1524

Melodie:

15. Jh.

Satz:

Hans Leo Haßler

Ensemble:

Stuttgarter Kantorei

Aufnahmeort:

Stadtkirche Bad Cannstatt

Anlass/Thema:

Erscheinungsfest - Die Herrlichkeit Christi

Woche im Kirchenjahr:

Letzter Sonntag nach dem Erscheinungsfest - Verklärung

 

Je nach dem, ob das Osterfest früh oder spät im Jahr liegt, schwankt die Zahl der Sonntage nach Epiphanias. Der Letzte Sonntag nach Epiphanias wird in jedem Fall gefeiert. Nach der Hauptgeschichte des Sonntags (Matthäus 17, 1-9) "erscheint" Jesus den Jüngern auf dem Berg verklärt, verwandelt in ein himmlisches Wesen neben Mose und Elia. Vor Beginn der Passionszeit leuchtet schon auf, wohin der schmerzhafte Weg führt, den Jesus und seine Jünger noch gehen müssen: zur Auferstehung. Das Lied "Herr Christ, der einig Gotts Sohn" besingt auf mystische Weise zum Abschluss des Weihnachtsfestkreises die Geburt des Gottessohnes aus dem Herzen des Vaters.

 

Lieder der Woche:

Herr Christ, der einig Gotts Sohn, EG-Wü 67

Lob, Anbetung, Ruhm und Ehre, EG-Wü 610

 

Lobe den Herrn, meine Seele

Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder (NL) Nr. 68

Tübinger Neckarschwalben

12. Sonntag nach Trinitatis

Jesu, geh voran

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 391

Stiftskantorei Öhringen

12. Sonntag nach Trinitatis

Nun lob, mein Seel, den Herren

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 289

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

12. Sonntag nach Trinitatis