HomeKontaktMenü

Lieder vom Glauben auf YouTube

Sie finden alle aktuellen Wochenlieder auch auf YouTube bei Online-Kirche-Württemberg. Bitte verwenden Sie die Funktion "Teilen" / "Einbetten" auf Youtube, um die Lieder in Ihre Website einzubinden. Die Einbindung über YouTube ist derzeit über die großzügige Regelung der GEMA für die Gemeinden so lange kostenfrei abgedeckt, bis eine reguläre Durchführung von Gottesdiensten wieder erlaubt und möglich ist.

Titel:

Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld

Quelle:

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 83

Text:

Paul Gerhardt 1647

Melodie:

Wolfgang Dachstein ("An Wasserflüssen Babylon")

Satz:

Helmut Barbe

Ensemble:

Bläserteam des ejw

Aufnahmeort:

Stiftskirche Herrenberg

Anlass/Thema:

Gekreuzigt und gestorben

Woche im Kirchenjahr:

Karfreitag

 

Im Namen des Karfreitags, dem Tag der Kreuzigung Jesu, steckt das althochdeutsche "kara", d.h. Klage, Trauer. Die Figur des gekreuzigten Jesus ist in den Kirchenräumen so selbstverständlich geworden, dass sie kaum mehr schmerzt. Das Neue Testament hat hier sein Zentrum. Durch die Auferstehungserfahrung wurde das grausame Bild des Scheiterns zum Ansatzpunkt für neues Leben. Manche Schriften des Neuen Testaments verstehen Jesu Tod am Kreuz mithilfe der rätselhaften Gestalt des leidenden Gottesknechts aus dem Alten Testament, der für unsere Sünden gelitten hat (Jesaia 53, 4-5). Der Liederdichter Paul Gerhardt breitet diesen Zusammenhang in seinem Lied "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld" (EG-Wü 83) aus, ein zentrales Stück neutestamentlicher Theologie im Gewand einer der schönsten Melodien des Gesangbuchs. Das Lied "Das Kreuz ist aufgerichtet" (EG-Wü 94), eines der gehaltvollsten der neueren Passionslieder des Gesangbuchs, malt die Bedeutung des Todes Jesu am Kreuz in extremen Gegensätzen aus: "Das Ja erscheint im Nein, der Sieg im Unterliegen." In Paul Gerhardts Lied "O Haupt voll Blut und Wunden" (EG-Wü 85) vereinigen sich das Leben des Betrachters und das Sterben des Gekreuzigten zugunsten des Betrachters:"...wenn ich in deinem Leiden, mein Heil, mich finden soll..." Die Melodie gehört ursprünglich zu dem weltlichen Marienlied "Mein G`müt ist mir verwirret, da macht ein Jungfrau zart."

 

Lieder der Woche:

Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld, EG-Wü 83

O Haupt voll Blut und Wunden, EG-Wü 85

Das Kreuz ist aufgerichtet, EG-Wü 94

 

Lieder vom Glauben auf YouTube

Sie finden alle aktuellen Wochenlieder auch auf YouTube bei Online-Kirche-Württemberg. Bitte verwenden Sie die Funktion "Teilen" / "Einbetten" auf Youtube, um die Lieder in Ihre Website einzubinden. Die Einbindung über YouTube ist derzeit über die großzügige Regelung der GEMA für die Gemeinden so lange kostenfrei abgedeckt, bis eine reguläre Durchführung von Gottesdiensten wieder erlaubt und möglich ist.

Lobe den Herrn, meine Seele

Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder (NL) Nr. 68

Tübinger Neckarschwalben

12. Sonntag nach Trinitatis

Jesu, geh voran

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 391

Stiftskantorei Öhringen

12. Sonntag nach Trinitatis

Nun lob, mein Seel, den Herren

Evangelisches Gesangbuch (EG-Wü) Nr. 289

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

12. Sonntag nach Trinitatis

Lieder vom Glauben gewinnt WebFish 2012
Musik zum Teilen

Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien - Reformationsjubiläum
  Strube Verlag
  Gesangbuchverlag Stuttgart
  Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg
  Carus-Verlag